SitemapSitemap drucken Drucken

ONI informiert:

23. Technologietag am 15.02.2019
KUTENO - Fachmesse für kunststoffverarbeitenden Industrie.
Chinaplas - Plastics & Rubber Trade Fair
THERMPROCESS
Barlog GRUPPE - 23. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage
K 2019 - internationale Messe No. 1 für Kunststoff und Kautschuk

Wolfgang Oehm engagiert sich mit anderen Lindlarern für Johanna

Wolfgang Oehm engagiert sich mit anderen Lindlarern für Johanna

mehr

ONI-Wärmetrafo GmbH in der Neuauflage „AUS BESTER FAMILIE“

Dr. Florian Langenscheidt, Herausgeber sowie Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT-Verlagsgruppe (li/re) freuen sich mit Wolfgang Oehm, geschäftsführender Gesellschafter der ONI-Wärmetrafo GmbH und Gattin Christa Oehm über den Eintrag in der Neuauflage des Nachschlagewerks „AUS BESTER FAMILIE“
mehr

Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) zeichnet Wolfgang Oehm für sein Lebenswerk aus.

Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) zeichnet Wolfgang Oehm für sein Lebenswerk aus.

mehr

Wolfgang Oehm für sein Lebenswerk mit BVMW-Unternehmerpreis ausgezeichnet

Bundesverdienstkreuz für Wolfgang Oehm

Oberberg Aktuell
BVMW Bericht
K-Zeitung

Bundesverdienstkreuz für Wolfgang Oehm

Bundesverdienstkreuz für Wolfgang Oehm

Oberberg Aktuell
Meinerzhagener Zeitung
Bergische Landeszeitung

IHK-Stiftung Köln zeichnet ONI als „Chancengeber 2016“ aus

IHK-Stiftung Köln zeichnet ONI als „Chancengeber 2016“ aus

mehr
Bericht „Chancengeber 2016“

Höchste Auszeichnung im Unternehmerwettbewerb
Großer Preis des Mittelstandes in Berlin verliehen

Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung, Boris Löffert

mehr

ONI investiert eine Million Euro in Asylbewerber

ONI investiert eine Million Euro in Asylbewerber

mehr

Energiespar-Spezialist ONI jetzt "Weltmarktführer"

Energiespar-Spezialist ONI jetzt Weltmarktführer

mehr

Weißes Gold für Lindlarer Unternehmer

Weißes Gold für Lindlarer Unternehmer

mehr

Wolfgang Oehm, ist einer der erfolgreichsten Unternehmer in Deutschland

So das Ergebnis zweier Jurys bedeutender Unternehmer-Wettbewerbe. mehr

Weitere Meldungen:

  • ONI steigert Umsatz auf 60 Millionen
    mehr
  • Freude bei der Meinerzhagener-Tafel
    mehr
  • ONI sieht großen Absatzsmarkt
    mehr
  • ONI im Lexikon der deutschen Familienunternehmen
    mehr
  • 4.300 Besucher auf dem ONI-Messestand – Aufträge für 2,5 Mio. Euro
    mehr
  • Er läuft und läuft und läuft – Wolfgang Oehm
    mehr
  • ONI...drei Jahrzehnte Erfolgsgeschichte
    Meldung 1    Meldung 2
  • Ein Unternehmen mit Herz
    mehr
  • ONI holt 4. Gold für Energiespar-Spitzenwert
    mehr
  • Wolfgang Oehm mit dem n-tv Mittelstandspreis geehrt
    mehr
  • Wolfgang Oehm: Mitarbeiter stehen immer im Mittelpunkt mehr
  • Innovativ, sozial, erfolgreich
    ONI-Chef Wolfgang Oehm gleich zweifach ausgezeichnet
    mehr
  • „Umweltschutz, der sich bezahlt macht!“ mehr
  • ONI-Arena offiziell eingeweiht
    mehr

Mit einer Wärmerückgewinnung lassen sich Heizkosten drastisch senken. Kostenlose Abwärme ersetzt Erdgas und Heizöl.

Eine Wärmerückgewinnung finanziert sich durch die Energieeinsparung in kürzester Zeit selbst.

Viele Industriebetriebe haben aus dem Produktionsbereich Abwärme zur Verfügung,  die über Rückkühlanlagen in die Umgebung abgeleitet wird. Diese Abwärme ist kostenlose Heizenergie! Die von ONI entwickelte Systemtechnik macht auch aus Abwärme im Niedertemperaturbereich nutzbare Heizwärme die Heizöl und Ergas einspart. Überaus interessante Energiepotentiale lassen sich daher durch eine Wärmerückgewinnung von ONI für Heizzwecke nutzen.

Energiesparen im Doppelpack

Viele Kunststoff und Metall verarbeitende Betriebe könnten ihre Heizenergierechnung durch Einsatz einer Wärmerückgewinnung auf nahezu Null reduzieren! Diese Systemtechnik aus dem Hause ONI macht es möglich, dass Abwärme aus der Produktion für Heizzwecke nutzbar wird. Diese Technik basiert auf von ONI entwickelten Spezialwärmeaustauschern die mit einer Heizwassertemperatur von nur 35 °C auskommen. So stehen heute Geräteserien für die Wärmerückgewinnung zur Verfügung, die trotz des niedrigen Heizwasserniveau in der Lage sind, Hallen oder Büroräume bei einer gleichmäßigen Temperaturverteilung mit Heizwärme zu versorgen. Abwärmequellen für diese Art der Wärmerückgewinnung stehen besonders in Kunststoff oder Metall verarbeitenden Betrieben meist ausreichend zur Verfügung. So beispielsweise aus der Ölkühlung an Hydraulikeinheiten die generell mit einer Vorlauftemperatur von 30 °C bei einer Rücklauftemperatur von 35 °C auskommen. Diese Art der Wärmerückgewinnung hat zudem einen überaus positiven Zusatzeffekt. Man spart die Kosten für die Kühlung über Rückkühlwerke. So wird also aus Abwärme, deren Rückkühlung Geld kostet, über die Wärmerückgewinnung von ONI, Heizenergie, die Heizkosten spart!


ONI-Wärmetrafo GmbH · Niederhabbach 17 · 51789 Lindlar · Tel. + 49 (0) 2266 4748 - 0 · Fax + 49 (0) 2266 3927